CORONA – Informationen für Eltern und Schüler

1. November 2020

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

die niedersächsische Landesregierung hat die Beschlüsse der Bund- / Länderkonferenz vom 28.10.2020 in eine entsprechende Verordnung umgesetzt. Erfreulicherweise werden Musikschulen in Niedersachsen wie Bildungseinrichtungen behandelt und dürfen geöffnet bleiben.  Somit kann der Unterricht für Ihre Kinder weiterhin als Präsenzunterricht stattfinden. Was bedeutet die Verordnung nun konkret für den Unterricht Ihrer Kinder, was hat sich geändert?

Instrumental- und Vokalunterricht: Der Unterricht, sei es als Einzel-, Gruppen-,  Ensemble- und Grundbereichsunterricht kann grundsätzlich  wie bisher erteilt werden. Neu ist, dass sowohl unsere Pädagog*innen wie auch die  Schüler*innen ab sechs Jahren den Mund-, Nasenschutz (nachfolgend Maske) auch während des Unterrichts tragen müssen. Dies gilt nicht für den Unterricht der Blasinstrumente und den Gesangsunterricht, wenn diese  als Einzelunterrichte durchgeführt werden.  Bläsergruppenunterricht ist theoretisch nur dann möglich, wenn immer nur der einzelne Schüler*in die Maske zum Spielen abnimmt.  Das wird schwierig in der Umsetzung. Sollte es bezüglich der praktischen Umsetzung eine Veränderung ergeben, werden unsere Lehrkräfte Sie informieren.

Wie bisher gelten die Abstandsregeln, das Händewaschen und das Tragen der Maske im Gebäude. Sollte Ihr Kind Erkältungssymptome zeigen, sagen Sie bitte den Unterricht ab.

Ensembles: Bis zum Jahresende 2020 findet kein Ensembleunterricht mehr statt. Alle Ensembles werden abgesagt. Die Beiträge werden erstattet, bzw. nicht eingezogen.

Musikalische Grundkurse:  Die zum Jahresende auslaufenden Kurse der „Musikflöhe“, der „Musikalischen Früherziehung“ und der „Musikalischen Grundkurse“ werden nicht mehr stattfinden. Die Beiträge werden erstattet, bzw. nicht eingezogen.

Für die „Musikzwerge“ wird das Onlineangebot weiter durchgeführt.

„Wir machen die Musik“ – in Kindergärten und Grundschulen: Alle Kooperationsprojekte mit Kindergärten und Grundschulen, die im November starten sollten, wurden bereits in der letzten Woche abgesagt.

Wir wünschen Ihnen in dieser schweren Zeit alles Gute und bleiben Sie gesund.

Ihre Calenberger Musikschule

——————————————————————————-

20. Mai 2020

! Teilweise Wiederaufnahme des Instrumentalunterrichts !

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

wir freuen uns sehr, dass wir, zumindest teilweise, wieder mit dem regulären Unterricht beginnen dürfen.

Zunächst kann nur der Unterricht in folgenden Fächern erteilt werden:

  • Streichinstrumente (Violine, Viola, Cello und Kontrabass)
  • Tasteninstrumente (Klavier, Keyboard, Akkordeon)
  • Zupfinstrumente (Gitarre, E- Gitarre und Bass Gitarre)
  • Schlagzeug

Der Unterricht für die Blasinstrumente und Gesang wird weiter Online durchgeführt.

Alle für Sie wichtigen Informationen, auch zu den Hygiene-Maßnahmen, finden Sie in diesem RUNDSCHREIBEN vom 20. Mai 2020.

 Rundschreiben 30. April 2020:

Das nachfolgende Rundschreiben mit anhängender Einverständniserklärung richtet sich an alle Eltern, deren Kinder an den musikalischen Grundkursen von Frau Lee, Frau Ortmann und Frau Pritsch teilnehmen. Wir freuen uns, dass wir Ihnen ein  digitales Ersatz-Angebot anbieten können.

Unser besonderer Dank gilt Frau Imke Ortmann, die den Unterricht plant und durchführen wird.

Das Eltern – Rundschreiben mit der Zusatzvereinbarung zum digitalen Ersatzunterricht der „Musikalischen Grundkurse“ vom 30. April 2020 finden Sie hier.

Ältere Rundschreiben:

Das Eltern – Rundschreiben mit der Zusatzvereinbarung zum digitalen Instrumental- und Vokalunterricht vom 7. April 2020 finden Sie hier.

Das Eltern – Rundschreiben vom 25. März 2020 finden Sie hier.

Kommen Sie gut durch diese schwere Zeit und bleiben Sie gesund.

Alfons Schleinschock
Musikschulleiter